Ab in den Süden

Ich fahre heute – nachdem ich Brot gebacken habe – gegen 10:00 Uhr los richtung Süden. In Adeje treffe ich Andreas – einen deutschen, der seit über 30 Jahren auf Teneriffa lebt. Wir trinken einen Kaffee und ich erfahre einige interessante Dinge.

Dann gehts weiter nach Las Chafiras zum Chinatown-Center. Das ist eine riesige Einkaufshalle in der ich einige Dinge für die Finca besorgen soll. Anschließend trinke ich noch einen Barraquito und fahre dann nach Las Galletas um eine Kleinigkeit zu essen.

Nach dem Essen mache ich noch einen Stopp in El Medano und schaue den Wind- und Kitsurfern zu. Es ist nur leicht windig heute und so sind nicht allzu viele dort.

auf dem Rückweg kaufe ich noch Mehl im Lidl, weil Ariadne morgen Plätzchen backen will. Und man staune! – es gibt Zitronat und Orangeat dort, wir können also nochmal Lebkuchen machen.

Auf dem Rückweg erwischt mich noch ein Regenschauer, als ich über den Pass bei Erjos fahre. Als ich auf der Finca bin, kocht Ariadne gerade Gemüsesuppe, die wir zusammen mit dem morgens gebackenen Brot verspeisen.

Der Abend kling mit einem Witzeabend aus…