Angekommen

Ich schnappe mir meinen Koffer und den Rucksack und verlasse kurz vor 10 Uhr die Wohnung, nachdem ich noch den Müll runter gebracht und den gelben Sack zur Abholung deponiert hatte.

Um 10:06 kommt die Straßenbahn. Ich treffe Axel und Petra um 10:20 Uhr am Bahnhof und wir fahren mit der U-Bahn zum Flughafen.

Nachdem wir pünktlich um 12:50 zum Boarding aufgerufen wurden, rollt die Maschine um 13:13 vom Gate zur Rollfeld und hebt um 13:25 Uhr ab.

Der Flug verläuft ruhig, Nach Kaffee, Wasser, Tomatensaft und einer Laugenstange (es hätte auch ein Schokohörnchen gegeben) landen wir schließlich um 16:50 Uhr Ortszeit (eine Stunde Zeitverschiebung zurück) in Teneriffa am Flughafen. Die Landung ist nahezu perfekt und die Landungsklatscher halten sich in Grenzen.

Wir gehen zum Kofferband und warten dort ca. 15 Minuten bis unsere Koffer auftauchen.

Anschließend melden wir uns bei der Reisegesellschaft, geben an dass wir einen Mietwagen haben und gehen dann zum Schalter der Autovermietung. Wir bekommen einen weißen Citroen C3, der natürlich erst mal rundherum fotografiert wird…

Mit allen wichtigen Unterlagen versorgt begeben wir uns aus dem Flughafen hinaus ins Freie. Es hat angenehme 26 °C und leichten Wind… –  Willkommen Zuhause!

Wir finden schnell unser Auto und laden die Koffer ein. Nach erfolgreicher Montage des Navis und ungefährer Eingabe der Zieladresse (so genau findet das Navi die nicht) geht es auf die Fahrt zum Hotel.

Axel und Petra sind von der Insel jetzt schon begeistert. Puh… Wenn das so bleibt, dann habe ich zumindest diesbezüglich keine Prügel zu erwarten…

Im Hotel angekommen checken wir in unsere Zimmer ein. Axel und Petra haben ein Doppelzimmer (109) in Block M, direkt am Pool mit Meerblick. Ich bin im angrenzenden Block N in Zimmer 229. Das ist an einer Ecke, ich habe also keinen direkten Meerblick, aber es ist trotzdem alles super.

Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt haben gehen wir zum Buffet. Es ist mittlerweile 19:45 Uhr. Wie erwartet schmeckt das Essen sehr gut und wir werden satt.

Zum Ausklang zeige ich Axel und Petra noch ein paar wichtige Punkte im Hotel, bevor wir uns in die Bar Habana verziehen und den Abend bei Sangria ausklingen lassen. Morgen früh kommt kurz mal die Reiseleitung ins Hotel. Wir brauchen die zwar nicht, aber wir wollen anstandshalber mal hinschauen. Schließlich begeben wir uns gegen 23:45 Uhr auf unsere Zimmer.

Ich bin wieder angekommen…