Der erste Tag…

Ich habe während des Einschlafens noch irgendwie mitbekommen, dass Iker heim gekommen ist. Muss so gegen 1 Uhr gewesen sein.

Um 10.00 Uhr stehe ich auf. Draußen scheint die Sonne und es hat 27 Grad (plus) 🙂 Arancha taucht gegen 10:30 Uhr in der Küche auf.

Wir trinken Kaffee und laufen dann in die Stadt. Iker schläft noch.

Heute ist Markt auf der Rambla Azul. Es sind viele Menschen unterwegs. Ich kaufe mir für 4 € eine Sonnenbrille, weil ich die natürlich vergessen habe. Wer denkt im Winter in Deutschland auch an sowas… 🙂

Dann trinken wir noch jeder einen Barraquito und dazu gibts frische Churros.

Zum Schluss kaufen wir noch Salat und Brot und machen uns dann auf den Heimweg.

Wir kochen „Pastel de pollo y bacon“. In der Zwischenzeit kommt Iker nach Hause. Wir begrüßen uns und wechseln ein paar Worte. Er macht dann „Patatas fritas“, die ich schon vorbereitet hatte.

Nachdem alles fertig ist essen wir zusammen. Nachmittag steht noch die Zubereitung von „Flan Caramel“ auf dem Programm.

Nach einer Siesta machen wir noch den Flan Caramel und gehen dann nochmal zum „Parque de la Granja“, in dem wir gestern schon Kaffeetrinken waren. Ich treffe wieder ein paar Leute von gestern und dazu noch ein paar neue. Ich höre hauptsächlich zu und versuche so viel wie möglich zu verstehen.

Wiede zurück lassen wir den Abend vor dem Fernseher ausklingen. Ich gehe so gegen 23:30 ins Bett.