Der erste Tag

Wir gehen um 8:15 Uhr zum Frühstück. Kaffee ist zwar aus dem Automaten, aber genießbar. Den Orangensaft kann man auch trinken und der Rest des Buffets ist wie schon gestern Abend gigantisch groß.

Bewaffnet mit Kamera und Objektiven ziehen wir nach dem Frühstück los um uns den Ort etwas anzuschauen.

Wir gehen durch den unteren Ausgang der Hotelanlage und marschieren bergab, bis wir an der Hauptstraße ankommen. Axel findet sofort einige Fotomotive. Dann geht’s weiter runter zur Playa la Arena, dem kleinen dunkelsandigen Badestrand. Heute ist gelb beflaggt, was bedeutet, dass Strömungen vorhanden sind. Einige Leute hindert das jedoch nicht daran trotzdem ziemlich weit raus zu schwimmen. Wir gehen über die Felsen und fangen ein paar Krabben, die da so rumkrabbeln, mit den Kameras ein.

Auf dem Rückweg werden noch ein paar Handtücher eingekauft und so sind wir gegen 13:00 wieder im Hotel.

Nach dem Mittagessen gehen wir erst mal auf die Zimmer und machen Siesta.

Wir treffen uns um 18:00 Uhr wieder und gehen zum Abendessen.

Wie immer gibt es viel zu viel und die Auswahl fällt schwer…

So klingt der Abend wie immer in der Hotelbar bei Sangria und Vino Tinto aus.