Ein kanarischer Sonntag…

Nachdem mich Piki gegen 9:00 Uhr geweckt hat, gehts erst mal wieder mit den Hunden raus. Und täglich grüßt das Murmeltier… 🙂

Nach dem Kaffee gehe ich ein bisschen in die Stadt; Arancha hat noch eine Nachhilfestunde. Nachdem Leire erst heute Abend wieder nach Hause kommt, fahren wir mit Maria, einer Bekannten, die wir jeden Tag im Cafe und mit den Hunden treffen, in ein typisch kanarisches Restaurant namens „Tasca La Reciclada“ in La Laguna.

Wer nicht weiß, wo der Laden ist, der findet auch nicht hin. Der Eingang gleicht einem Zugang zu einem Stollen, danach führt eine Treppe ziemlich weit nach unten, wo sich ein riesiger Gastraum befindet.

Wir sind gegen 14:30 Uhr da und müssen erst mal ein paar Minuten warten, bis ein Tisch frei ist. Maria zieht eine Packung Benson & Hedges aus dem Automaten – 2,30 €…

Wir trinken Bier, Rotwein und Cola und essen Garbanzas Compuestas (Kichererbseneintopf mit Fleisch), Escaldón (Fleischbrühe mit Gofio, Gemüse und Fleischstücken sowie Bacon, dazu Mojos) und Huevos Al Estampido (Pommes mit süßer Blutwurst – genannt Morcilla dulce – und Spiegeleiern) mit einer Platte gebratenem Fleisch.

Insgesamt verbringen wir fast 3 Stunden in dem Laden. Im Anschluss schlendern wir noch durch die nahegelegene IKEA. Der Laden sieht kaum anders aus als bei uns, nur dass alles auf Spanisch geschrieben steht.

Zurück zuhause gehts wie immer noch kurz ins Cafe – heute sind die anderen allerdings nicht da – und dann wieder in die Wohnung. Leire kommt gegen 21:30 Uhr heim und dann ist es auch schon Zeit ins Bett zu gehen.

Das Wetter war heute ganztags bewölkt, aber trocken und – zumindest für mich – warm genug. Die Tinerfeños hingegen behaupten es wäre kalt…

Morgen könnte es evtl. Calima geben – mal sehen…