Familienzuwachs

Heute ist es stark bewölkt. Es sieht sehr nach Regen aus. Ich gehe nach dem Frühstück in den „Parque la Granja“. Der Himmel reißt etwas auf und die Sonne kommt durch die Wolken. Es ist angenehm warm. Ich setzte mich auf eine Liege und genieße die Sonne.

Dann essen wir zusammen und spätnachmittags mache ich mich nochmal auf den Weg in die Stadt. Vor einer Bar fährt ein Junge mit einem Elektroscooter herum. Er beherrscht das Gefährt perfekt. Ich trinke ein Bier und komme mit den Barbesitzern ins Gespräch.

Der Chef war auch schon in Berlin, München und Köln und sein Sohn – das ist der, der mit dem Scooter rumgefahren ist – begrüßt mich auf deutsch, als er mitbekommt, dass ich aus Deutschland bin.

Mittlerweile regnet es leicht und es ist windig. Jetzt wäre es ohne Jacke schon etwas unangenehm; trotzdem sitze ich draußen unter einem Schirm. Immerhin darf man nicht vergessen, dass in einer Woche Weihnachten ist. 🙂

Kurz darauf erhalte ich eine Nachricht von Arancha. Sie ist mit ihren Freunden im Café. Ich gehe also dort hin und wir sitzen einige Zeit dort und verabschieden uns dann.

Nach einem kurzen Einkauf gehen wir zur Wohnung. Iker hat einen Hund bekommen, den er heute mitbringt. Leire ist bis Sonntag nicht da. Für sie wird der Hund eine Überraschung zu Weihnachten.

Er heißt Piki und ist ca. 1 Jahr alt. Von den bisherigen Besitzern, einem älteren Ehepaar,  ist der Mann verstorben und die Frau kann sich nicht mehr um den Hund kümmern.

Der letzte Abend ist also nun da. Wir amüsieren uns köstlich mit dem Hund, er ist sehr ruhig und brav, aber auch total verspielt.

20161216_223459