Icod und Santiago del Teide

Kurz nach dem Aufstehen ruft Alex an und sagt, er hätte gerade mit Brigitte gesprochen, dass wir vorbeikommen und uns das Haus ansehen können. 

Also fahre ich nach Puerto de la Cruz. Heute fahre ich aber nicht mit Alex mit, weil ich abends nicht zu spät zurück sein will. Alex will immer noch nach Los Cristianos an den Strand, dort einige Stunden in der Sonne liegen und danach noch was essen. Bis wir dann zurück sind wird es meistens 21:00 Uhr und ich habe dann noch ca. 30 Minuten bis Santa Cruz zu fahren. Ich will aber heute erstens nicht so spät zurück sein und zweitens auch nicht jeden Tag das gleiche machen.

In Icod angekommen fahren wir zum Haus. Brigitte ist etwas heiser und eigentlich gar nicht so erfreut, dass wir grade heute kommen. Alex hat das wohl ignoriert, dass Sie ihm am Telefon gesagt hat, dass es ihr heute nicht passt, weil sie sich nicht so wohl fühlt.

Weil ich aber nun mal da bin, zeigt sie mir kurz das Haus. Es hat zwei Schlafzimmer, zwei Bäder, zwei Küchen, ein Gästezimmer, eine riesige Dachterrasse mit Meerblick und eine große integrierte Garage mit Rolltor. Wir verabschieden uns dann auch schnell wieder, ich mache aber aus, dass ich am Samstag nochmal vorbeikomme. 

Alex hat Jutta mit dabei, die aber jetzt wegen seiner Aktion (dass er einfach zu Brigitte gefahren ist, obwohl sie das nicht wollte) etwas sauer ist. Sie hat heute eigentlich auch keine Lust nach Los Cristianos zu fahren. Also entscheidet sie sich bei mir weiter mitzufahren, damit sie auch nicht so spät zurück kommt. Da es erst Mittag ist, fahren wir noch ein Stück weiter nach Santiago del Teide, laufen dort ein Stück den Pilgerweg entlang und fahren dann weiter über Masca – weil Sie das noch nicht kannte – zurück nach Puerto de la Cruz. Wir machen einige Fotostopps und trinken im Café „Cruz de la Hilda“ oberhalb von Masca noch einen Kaffee. 

Nachdem ich Jutta in Puerto de la Cruz abgesetzt habe fahre ich wieder nach Santa Cruz. Wir gehen noch wie jeden Abend mit den Hunden raus, ins Café und dann zurück in die Wohnung. 

Jetzt bleiben nur noch zwei Tage… 🙁