In der Stadt

Heute nachmittag fährt Leire zu ihrem Vater. Wir machen mittags nochmal Arepas – also ich mache sie. Ich gehe erst mal einkaufen, weil kein Arepa-Mehl, kein Schinken und kein Käse mehr da ist. Dann mache ich den Teig und backe die Arepas. Iker schnippelt Käse, Schinken und Chorizo.

Nach dem Essen hole ich noch Kaffee, der ist nämlich leer… Arancha hat noch ein paar Nachhilfeschüler. Leire wird abgeholt, wir verabschieden uns noch und anschließend gehe ich ein bisschen in die Stadt. Ist besser, dass ich heute nicht weg gefahren bin, denn es ist ein Fußballspiel und somit totales Verkehrschaos.

In der City angekommen geht es erst mal ins „100 Montaditos“. Die Bedienung ist noch die gleiche wie letztes Jahr. Auf dem Plaza Candelaria ist ein reges Treiben. Es spielt Weihnachtsmusik und in der großen Krippe sind Akteure mit entsprechender Kleidung unterwegs. Es werden Szenen aufgeführt und Familien lassen sich gemeinsam mit den Darstellern in der Krippe fotografieren.

Ich gehe wieder zurück, denn wir sind heute auf Marias Geburtstag eingeladen. Kaum sind wir angekommen drückt Sie mir ein Erdinger Weißbierglas – gefüllt mit Paulaner Weißbier – in die Hand. 🙂 Sie hat Pizza bestellt und es gibt Rotwein, Knabberzeug und später noch Gin. Kurz vor Mitternacht kommt Iker vorbei und holt den Hausschlüssel, weil er seinen vergessen hat. Um 01:30 Uhr verabschieden wir uns und gehen in die Wohnung.

Morgen ist leider schon der letzte Tag.