Ortswechsel

Als ich um 7:30 Uhr aufstehe, sind alle schon am wurschteln. Die Koffer sind gepackt und werden in die Autos geladen. Petra fährt als erstes los und nimmt Bettina mit. Levin ist traurig, dass alle fahren.

Susanne und Levin bleiben ja noch bis Januar. Wir frühstücken also noch zusammen und machen noch ein bisschen „klar Schiff“. Dann backen wir nochmal Zitronenplätzchen und nun packe auch ich meine Sachen zusammen.

Levin versucht mich zu hindern, meinen Koffer ins Auto zu laden, er möchte, dass ich da bleibe und mit ihm spiele. Susanne und Levin wollen heute auch wegfahren und so fahren wir nach der Verabschiedung kurz nach 12:00 Uhr zusammen an der Finca los. Ich habe vorher noch kurz mit Jutta in Puerto telefoniert, weil sie mir ihre neue Wohnung zeigen wollte. Bei ihr ist es heute aber unpassend, weil ein Handwerker da ist. Also werden wir das verschieben. Ich fahre direkt nach Santa Cruz. Leider ist heute ein Fußballspiel und so muss ich sehr lange nach einem Parkplatz suchen, den ich aber schließlich doch finde, weil gerade ein Auto vor mir wegfährt.

Ich gehe zu Aranchas Wohnung und werde wie immer herzlich begrüßt. Leire ist mit einer Freundin da und nach einem kurzen Informationsaustausch basteln wir zusammen Weihnachtsgeschenke in Form von Süßigkeiten-Bäumen.

Danach treffen wir uns mit Aranchas Freunden unten im Cafe, trinken etwas und unterhalten uns etwas und gehen dann nach einer Runde mit dem Hunden wieder zurück in die Wohnung. Ich bin langsam auch müde und gehe ins Bett. Die erste Woche ist somit auch schon wieder vorbei…

Adios