Sonntag, 09.09.2012

Wir stehen um 7:00 Uhr auf und packen unsere Sachen zusammen. Dann frühstücken wir und räumen noch die restlichen Sachen (Stühle, Tisch, etc.) auf, bevor wir um 10:00 Uhr in Rábatamási losfahren. Wir halten unterwegs noch kurz im Penny in Sopron und nehmen uns Kaffeegetränke und einen Snack mit. Die Geschäfte haben hier auch am Sonntag regulär geöffnet. Dann geht es weiter über die Grenze. In Siegendorf (Österreich), gleich nach der Grenze, tanken wir für 1,464 €/l nochmal voll. Dann geht die Fahrt weiter bis wir in St. Valentin rasten. Danach folgt eine weitere kurze Pause in der Raststätte Bayerischer Wald bei Passau. Von dort aus geht es durch bis Nürnberg. An der Ausfahrt Nürnberg-Nord beginnt es sich extrem zu stauen. Gut dass wir hier runter müssen. Wir laden, in Nürnberg angekommen, die Sachen von Sebastian und Juliane aus und quatschen noch kurz. Dann mache ich mich auf den restlichen Heimweg nach Georgensgmünd. Dort lade auch ich meine Sachen aus und schmeiße die Waschmaschine an. Den Rest des Abends verbringe ich mit dem Durchsehen der Post und meiner eMails. Dabei genieße ich ein Glas ungarischen Rotwein und lasse die letzten Tage revuepassieren. Ich schreibe die letzten Zeilen meines Reisetagebuches, bevor ich mich ins Bett begebe.